Soleier und Preisverteilung

Das Vereinsleben aufrecht zu halten und Traditionen zu bewahren sind, unter Beachtung des Gesundheitsschutzen, derzeit schwierig.
Die jährliche Mitgliederversammlung ist bereits 2 x verschoben worden, ein Schützenfest, wie wir es kennen – wird es wohl nicht geben können.
Wie ist es aber mit Preisverteilungen ( z.B. Weihnachtpreisverteilung aus dem Vorjahr) oder unser beliebtes Soleierschießen?
Hier haben wir eine Lösung gefunden und so ist bei uns Weihnachten (Preisverteilung) und Ostern (Soleier) zwar nicht auf einen Tag, aber immerhin auf eine Woche gefallen.
So holten sich die teilnehmenden Schützen/innen letzte Woche im 30 Minutenabstand ihre Preise ab und die Soleier wurden zwar nicht, wie bisher ausgeschossen, sondern im Vorfeld bestellt und und von fleißigen Mitgliedern ausgeliefert. Nach einem Jahr Pause, 2020 fiel es komplett aus, freuten sich viele Mitglieder, dass es dieses Jahr wieder Soleier gab. Unser Schützenbruder Kalle Günther hat vor 50 Jahren diese Tradition bei uns eingeführt und wurde für 50 Jahre Eierkochen geehrt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank

Rahmenplan für die Wiederaufnahme steht

Noch dürfen die Vereine keine Veranstaltungen durchführen, noch ruht das Vereinsleben. Alles was das Schützenwesen ausmacht wie Sport, Geselligkeit, Gemeinsamkeit, Kameradschaft, Gemütlichkeit, Spaß, Lachen vermissen wir sehr.
Umso wichtiger, dass wir Plan A,B und C in der Schublade haben, um, wenn es Corona erlaubt, schnell wieder mit dem Schießen und den Veranstaltungen starten zu können.
Die Ausschreibungen, z. B. für das Königsschießen sind fertig. Sportleiter Wolfgang Meyer: „Nach der zweiten längeren Zwangspause wollen wir unbedingt wieder mit unserem Sport loslegen.“
Die ersten traditionellen Veranstaltungen sind terminiert. Auch wenn wir bei genauen Abläufen flexibel sein müssen, haben wir uns bei den gewünschten Terminen schon festgelegt. Der Vorsitzende Lutz Flegel erklärt: “ Wir brauchen für die Planungen einen gewissen Vorlauf! Darum können wir mit der Organisation nicht warten, bis der Verlauf der Pandemie es zulässt. Sicherlich müssen wir das Konzept der ein oder anderen Veranstaltung auch den Möglichkeiten anpassen. Nach über einem Jahr Pause, die letzte offizielle Veranstaltung des Vereines liegt nun über 1 Jahr zurück, freuen wir uns auf den Moment, an dem wir uns wiedersehen.“
Es müssen noch einige Absprachen getätigt werden, dann werden wir über die genauen Termine informieren.

Winterkönig 2021

Neuer Vereinsrekord durch unseren Triple-König Bernd Rödel!
Erstmals in der Vereinsgeschichte hat ein Schütze/in einen 0,7 Teiler geschossen. Beim sogenannten Teilerschießen wird der Abstand zwischen Mittelpunkt des Schusses und der Mittelpunkt der Scheibe in tausendstel Millimeter gemessen. Geglückt ist dieser extrem seltene Treffer beim VHS-Winterkönig im Oktober 2020 – wurde aber erst vor kurzem ausgewertet. Leider ist dieser Wettbewerb Corona bedingt abgebrochen worden, Bernd wäre hier sicherlich im Finale gelandet. Ein super Schuss ist es allemal – herzlichen Glückwunsch lieber Bernd. Er ist gleich in unsere Hall of Fame gelandet.

Frohes neues Jahr

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der Schützengesellschaft Bemerode von 1838 e.V. alles Gute und viel Glück für 2021, und dass wir uns alle gesund und munter wiedersehen

Erstes virtuelles Wurstessen der SG Bemerode

Am gestrigen Samstag fand das erste virtuelle Wurstessen der Schützengesellschaft Bemerode statt.
Die Mitglieder konnten die Wurst-, Käse- oder Mettplatten im Vorwege bestellen. Außerdem gab es die Wahl, ob die Platten abgeholt oder geliefert werden sollen. Wir hatten mit 10-15 Bestellungen gerechnet und waren dann überrascht, dass über 40 Platten geordert wurden.
Unser Dank geht an die Helfer, die bei der Vorbereitung und bei der Auslieferung, alles unter Corona-Regeln und Beachtung der Kühlkette, unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht an unsere Bewirtung Christina und Christian, die schöne Pakete entworfen haben, quasi das Rundrum-Sorglos Paket. Neben  Wurst, Brot, Butter, Gürkchen, Rote Bete und einem Bierchen gab es einen kleinen Schnaps. Jeder bekam dann noch eine SGB-Herzpraline dazu.
Es wurden abends dann noch viele Fotos geschickt. Geschichtlich zur richtigen Zeit haben alle Mitglieder der Schützengesellschaft Bemerode von 1838 e.V. um 18.38 Uhr die Gläser zu einem virtuellen gemeinsamen Anstoßen gehoben und einander zugeprostet. Auch wenn die Tische diesmal seeehr weit auseinander standen, hatten alle viel Spaß. Trotzdem freuen wir uns auf 2021, wenn wir uns alle im wirklichen Leben wiedersehen.

Erst, wenn man etwas nicht mehr hat,

merkt man, wie schön etwas ist! Wir vermissen die Osterschießen, die Schützenfeste, die Vereinsfahrten, die Wettkämpfe, viele liebgewonnen Traditionen und auch die ganz gewöhnlichen Treffen mit Gleichgesinnten. Hier ein paar schöne Erinnerungsfotos…

4 Wettkämpfe – 4 Sieger

Bereits seit Mitte Juni sind wir wieder im Trainingsmodus und haben seitdem auch schon vier vereinsinterne Wettkämpfe/Preisschießen durchgeführt. Und jedes Mal gab es einen anderen Gewinner. Die Festscheibe gewann Dietram Gorbuschin, Jens Homburg gewann den KK-Pokal, unser Sportleiter Wolfgang Meyer wurde Sieger beim Sommerpreisschießen und letzte Woche konnte unser Vorsitzender Lutz Flegel den 1. Preis vom Herbstpreisschießen in Empfang nehmen. Bemerkenswert sind die 5 Wertungsschüsse mit gesamt 64 Teilern von Wolfgang beim Sommerpreisschießen. Herzlichen Glückwunsch alles Gewinnern.
Leider sind alle externen Wettkämpfe, z.B. das städtische Schießen, der Kreis-Ost-Pokal oder der Rundenwettkampf abgesagt worden. Als Ersatz haben 4 Bemeroder beim vom Deutschen Schützenbund organisierten „Meisterschützen“ teilgenommen. Es nahmen 4419 Schützen und Schützinnen teil. 281 kamen aus Niedersachsen, davon 4 aus Bemerode. Teilgenommen haben u.a. 36 Nationalkaderathleten, 34 Paraschützen, sowie Deutsche Meister, Bundesligaschützen, Weltmeister und eben 4 Schützen aus Bemerode 😉
Bester Bemeroder wurde Wolfgang Meyer als national 619 ter, 36. beim Landesverband und Zweiter aus Hannover (Verband Hannoverscher Schützenvereine). Wir freuen uns auf weitere spannende Schießwettbewerbe.

Preisverteilung Herbstpreisschießen

Am letzten Donnerstag hatten wir die Preisverteilung vom Herbstpreisschießen. Passend zur Jahreszeit, und dem ausgefallenen Oktoberfest, gab es bayrische Preise. Aufgrund der sehr guten Beteiligung waren die Preise etwas größer als im Vorjahr. 😉
Spannend war es bis zum letzten Schuss, jeden Schießtag wechselte der Spitzenreiter und am Ende hatte unser Vorsitzender Lutz Flegel die niedrigsten Teiler und gewann ein 20 l Fass Tucher Pils. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Jens Hamborg und Sven Vaje.

Meisterschütze 2020

Der Deutsche Schützenbund hat als Ersatz für die ausgefallen Deutschen Meisterschaften einen bundesweiten Fernwettkampf namens „Meisterschütze 2020“ organisiert und auch Bemerode war vertreten.
Es nahmen 4419 Schützen und Schützinnen teil. 281 kamen aus Niedersachsen, davon 4 aus Bemerode. 3129 waren männlich, 1290 weiblich – die älteste Teilnehmerin ist 85, die jüngste 7 Jahre alt. Teilgenommen haben 36 Nationalkaderathleten, 34 Paraschützen, sowie Deutsche Meister, Bundesligaschützen und Weltmeister.
Bester bemeroder ist Wolfgang Meyer als national 619 ter, 36. beim Landesverband und Zweiter aus Hannover (Verband Hannoverscher Schützenvereine).
Die Finals – ohne bemeroder Beteiligung 😉  werden am 26.09. ab 12:00 Uhr auf sportdeutschland.tv übertragen.

Sportschießen – ein Hobby für jung und alt, weiblich und männlich, mit oder ohne Handicap

50 Jährige Mitgliedschaft

 

 

 

 

Wir feierten auf dem gestrigen Schützenfrühstück die 50 jährige Mitgliedschaft beim DSB, bzw die 50 jährige Mitgliedschaft bei der Schützengesellschaft Bemerode der Schützenbrüder Johannes Beyer und Kalle Günther. Vielen Dank für eure solange Treue zum Verein. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Jubiläum.